Von „Wer wird Millionär“ zur eigenen Lesung nach Gevelsberg

Von „Wer wird Millionär“ zur eigenen Lesung nach Gevelsberg

Bilder: EN-Aktuell / MIKS Magazin / http://www.kontext-trr.com/

oder: Was kleine Feiglinge, Opel und der VfL Bochum mit der eigenen Lesung zu tun haben…

Zugegeben: Vor TV-Auftritten bin ich stets weniger aufgeregt als bei meinen eigenen Lesungen. Warum? Im Fernsehen stellt mir der Moderator Fragen und ich beantworte diese. Bei einer Lesung muss ich jedoch über zwei Stunden durch das Programm führen. Doof nur, wenn man anfängt zu stottern, sich zu verhaspeln und ganze Wörter zu verschlucken, wenn man nervös ist. Der Migrationshintergrund macht sich des Weiteren auch hin und wieder bemerkbar.

Dank einiger „Kleiner Feigling“-Shots war die erste Aufregung dann auch vorbei und spätestens mit der Lesung des ersten Kapitels meines Buches „Firat, das Auto muss weg!?“ reduziert sich dann auch meine Schweißproduktion. Die Lesung im Opel Autohaus Gebr. Nolte war eine ganz spezielle, da dies mein erster Auftritt nach meinem Auftritt bei „Wer wird Millionär“ sein sollte, inklusive der Vorstellung unseres neuen Gefährts, nachdem der bekannteste Tigra bei Günther Jauch geschrottet wurde.

Ein rundum gelungener Abend vor 120 Gästen

Es war für mich eine unglaublich tolle und unterhaltsame Lesung, die mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird. Nicht zuletzt, weil auch mein VfL Bochum den 1. FC Nürnberg besiegte und zum ersten Mal meine komplette Family bei einer meiner Lesungen dabei war.
Katharina und Thomas Kokoska vom EN-Aktuell-Magazin haben ein paar tolle Eindrücke des Abends einfangen können und hatten mich bereits schon im Sommer dieses Jahres auf meine erste Lese-Tour durch den Ennepe-Ruhr-Kreis begleitet:

Wiederholt und nicht nur für das Video, sondern auch für die viele Unterstützung der letzten Monate, angefangen von der Arbeit meiner Homepage bis zur Werbung diverser Veranstaltungen, möchte ich mich bei Katharina & Thomas Kokoska bedanken, bei Stefanie Kron und ihren „Lesefreunden e.V.“, dem Förderverein der Stadtbücherei Gevelsberg für die tolle Organisation des Abends (inklusive dem tollen Essen und dem leckeren Wein), die diese tolle Veranstaltung überhaupt ermöglicht haben, Herrn Andreas Niehuis und seinem Autohaus Gebr. Nolte für die außergewöhnliche Location und den gesamten Opel-Verantwortlichen für das Kaufangebot unseres neuen Opel Astra Sports Tourers, der Bücherei Appelt für den Verkauf meiner Bücher an dem Abend und Thomas Meckel von der Art Veranstaltungstechnik für die Bereitstellung der Technik.

Weitere Lesungen sind geplant und sobald die Termine verbindlich sind, werde ich euch wie immer hier darüber informieren.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar