Wie sage ich es meinem Kind?

Wie sage ich es meinem Kind?

Liebe Oliva,

wie so oft sitzt dein Vater vor den Nachrichten und verarbeitet die vielen negativen Ereignisse, die tagtäglich hier oder außerhalb unserer Landesgrenzen geschehen. Die Silvester-Vorfälle in vielen deutschen Städten bereiten mir aber ehrlich gesagt, meine liebe Tochter, besonders viel Kummer, weil ich nun eine neue Entwicklung kommen sehe:

Die schlimmen Ereignisse vom Silvesterabend, die anscheinend fast ausnahmslos von Ausländern begangen wurden, sind nun Wasser auf den Mühlen der Rechtsextremisten. Diese unmenschlichen Straftäter aus Köln, Hamburg, Stuttgart oder Düsseldorf, um nur einige Städte zu nennen, sind wirklich nützliche Idioten. Sie sind Öl im Getriebe von feuerlegenden Menschen und haben nicht bedacht, dass es nicht folgenlos bleiben wird, fast ausschließlich Frauen zu Opfern gemacht zu haben. Denn somit haben sie erreicht, dass neben dem Hass auf Ausländer, nun auch der Beschützerinstinkt der Männer geweckt wurde.

Weißt du Olivia, früher war es so, dass die Frau den Mann für seine Stärke huldigte und seinen Beschützerinstinkt weckte. Am stärksten ist dieser Instinkt übrigens bei dir, also bei euch Kindern. Wenn also Ausländer Straftaten begehen, denen Frauen zum Opfer fallen, also die Tochter eines Vaters oder die Frau eines Mannes, dann ist es für die Rechtsextremisten doppelt schlimm. Der Hass paart sich mit dem Beschützerinstinkt. Jedoch haben sie sich nun auch den Zorn unpolitischer Männern auf sich gezogen, weil sie auch indirekt Betroffene sind. Daher sehe ich es schon kommen, dass man sich vornimmt, solche Vorfälle kein zweites Mal geschehen zu lassen, zum Beispiel zu den bevorstehenden Karnevalsfeierlichkeiten, wo Frauen wieder trinken und feiern werden, was auch ihr uneingeschränktes Recht ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Anhänger vieler patriotischer und rechter Ideologien, aber auch eigentlich eher unpolitische Männer ebenfalls aufmarschieren, um unsere Frauen zu beschützen und nebenbei, das Recht selbst in die Hand zu nehmen. Das Chaos ist somit schon vorprogrammiert.

Denk‘ an meine Worte Olivia. Danke dafür, liebe Silvestertäter. Danke, dass alle Flüchtlinge nun über einen Kamm geschoren werden. Danke, ihr nützlichen Idioten, dass Erfolgsgeschichten eurer Landsmänner nun weniger Bedeutung zuteil werden. Danke und Schande über euch, den sozialen Frieden hier in Deutschland zu gefährden.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar